Pferdesprache - Kommunikation




Damit sich Pferde innerhalb der Herde verständigen können, brauchen sie natürlich eine Sprache. Die Pferdesprache basiert auf Bewegungen, Gesten, Lauten, Zeichen und Berührungen.

Ein großer Teil der Kommunikation läuft also in Form von Körpersprache ab. So verraten der Gesichtsausdruck, die Ohrenstellung, Bewegungen mit dem Schweif und bestimmte Körperhaltungen eines Pferdes seinen Kameraden ganz deutlich, wie es dem Pferd gerade geht und wie man sich ihm gegenüber in diesem Moment verhalten sollte.


Pferde sind in der Lage sich auf weite Distanzen Informationen zukommen zu lassen. Sie nutzen eindeutige Körperbewegungen, die für jedes andere Pferd leicht verständlich ist.



In der Herde beobachten sich Pferde ständig gegenseitig. Dabei achten sie darauf, wie die Artgenossen dastehen, den Kopf halten oder sich bewegen. Sind die anderen entspannt oder aufmerksam, weil irgendetwas vor sich geht? Liegen Angst oder Fluchtbereitschaft in der Luft? Herrscht gerade absolute Entspannung?


Klarheit – Balance – Hierarchie !!

 

 Das ganze Glück der Erde spiegelt sich in den Augen der Pferde!

 

PFERD - HUND - TIROL